Google Index – Definition & Erklärung

Google Index DefinitionWas ist der Google Index?

Der Index einer Suchmaschine bezeichnet die Datenbank, die alle Informationen zur Ausspielung der Suchmaschinenergebnisse beinhaltet. Der Google Index umfasst alle Websites, die von sogenannten Google-Bots (Crawlern) erfasst und in die Datenbank für den Index aufgenommen wurden.

Ist meine Seite bei Google indexiert?

Ob eine Website oder eine bestimmte Unterseite derselben im Google Index vorhanden ist, lässt sich leicht über die „site:“-Abfrage herausfinden. Dazu muss der Nutzer einfach den Site-Befehl mit der URL, die abgefragt werden soll, in die Google-Suche eingeben.

Beispiel: „site:www.ihrewebsite.de“

Alternativ kann über die Google Search Console abgefragt werden, ob die gewünschte URL im Google Index zu finden ist. Dazu loggt man sich bei der Search Console ein und gibt die URL beim Punkt „URL-Prüfung“ ein. Dort erscheint dann die Angabe, ob die URL bereits im Index ist oder nicht.

Abfrage einer URL in der Search Console
Abb.: Beispiel Abfrage einer URL in der Search Console

Was bedeutet „Google indexieren“?

Unter dem Begriff „Google indexieren“ versteht man die Aufgabe, Google Inhalte sowie Verlinkungen zu zeigen, damit diese von der Suchmaschine gesehen werden und (schneller) im Index landen. Die Suchmaschine liest mit seinen Crawlern unzählige Informationen aus. Damit wichtige Informationen nicht untergehen, gibt es Techniken, das Crawlen von Inhalten und neuen Backlinks zu beschleunigen.

Wie kann ich meine Website bei Google indexieren lassen?

Über die Google Search Console, ehemals Google Webmaster Tools, https://www.google.com/webmasters kann die Indexierung einer Webseite direkt bei Google selbst angesteuert werden.

Dazu muss die entsprechende URL einfach über die Suchleiste ganz oben oder unter dem Menüpunkt „URL-Prüfung“ eingetragen werden.

ndexierung beschleunigt werden.
Abb.: Über die Search Console kann eine Indexierung beschleunigt werden.

Über den Punkt „Indexierung beantragen“ kann das Crawlen einer URL angestoßen werden. Auch URLs, die zwar bereits im Index sind, auf denen aber Änderungen durchgeführt wurden, können darüber neu gecrawlt werden, um Google diese Änderungen schnellstmöglich mitzuteilen. Dieser Schritt ist nicht zwingend erforderlich, da die Crawler eine Website regelmäßig automatisch auslesen/crawlen.

Indexierung beantragen
Abb.: Über den Link „Indexierung beantragen“ kann das Crawlen durch den Google-Bot ausgelöst und eine Indexierung beschleunigt werden.

Neue Websites und URLs MÜSSEN NICHT manuell die Indexierung über die Google Search Console beantragen. Die Google Crawler durchsuchen regelmäßig das komplette Web nach neuen Inhalten und lesen dabei auch immer bestehende Seiten neu aus, um ggf. Änderungen zu erfassen.

Backlinks von Google indexieren lassen

Normalerweise werden auch Backlinks erfasst, jedoch kann man auch hier manuell nachhelfen, wenn man sichergehen will, dass der Link von Google gesehen wird. Dieser Schritt ist in der Regel nicht nötig. Alle, die sich sicher sein wollen, können über sogenanntes „Pingen“ von Backlinks die Chancen auf eine Erfassung von Google erhöhen.

Auf http://pingomatic.com/ kann die URL eingetragen werden, von der man einen Backlink bekommen hat. Ping-O-Matic sendet diese in Form von „Pings“ an Google. Es gibt aber keine Garantie – Google entscheidet selbst, ob ein Link gezählt wird oder nicht.

Weitere Quellen:

So funktioniert die Google-Suche: https://www.google.com/intl/de/search/howsearchworks/

Durchschnittliche Bewertung: 4 / 5. | Anzahl der Bewertungen: 19

Lerne mehr über SEO...

und werde zum Rankinggewinner.

Auf unserem neuen YouTube-Kanal zeigen wir dir wöchentlich professionelle SEO-Techniken, mit denen du mehr Traffic erhältst.

Abonniere jetzt unseren Kanal, um kein neues Video mehr zu verpassen.