Recap zur SEO-Campixx 2019

0
(0)

Vom 21.03. bis 22.03. durfte ich zum ersten Mal die SEO-Campixx besuchen und in diesem Recap möchte ich dir meine Erfahrungen wiedergeben.
Hat sich die Konferenz rund um das Thema SEO / Suchmaschinenoptimierung gelohnt?
Welche Insights waren spannend und wie war das Rahmenprogramm?

Eines vorweg: Leider habe ich keinen einzigen Vortrag am zweiten Campixx-Tag besuchen können, aber dazu später mehr.

Vortrag Martin Mißfeldt (Bilder SEO- und Core-Update)

Martin Mißfeldt SEO CampixxDer erste Vortrag, den ich besucht habe, war von Martin Mißfeldt. Da der Raum eine halbe Stunde vorher schon komplett voll war, hat sich Martin dazu entschlossen, zehn Minuten Bilder-SEO zu machen und dann seinen Vortrag zum Core-Update zu machen:

  • Vortrag Nr. 1 Martin Mißfeldt: Bilder-SEO

Viele Bilder werden kopiert und auf verschiedenen Seiten veröffentlicht. Ein Bild z. B. von Shutterstock wird von Nischenseiten-Betreibern gekauft und dann auf verschiedenen Seiten hochgeladen -> Wie entscheidet Google, welche Seite/URL mit dem Bild in der Bilder-Suche erscheinen wird? Um das zu erklären, zeigt er erst die wichtigen Rankingfaktoren auf.

  • ALT-Tag eines Bildes
  • Bildunterschrift
  • Umliegender Text des Bildes
  • (Dateiname des Bildes?)
  • Warum sind diese Faktoren so wichtig? Google kann immer noch nicht die Inhalte auf Bildern erkennen, auch wenn mittels Maschinen-Learning dies bald anders sein könnte, und daher sind die Texte für Google so wichtig, um ein Bild richtig einzuordnen.
  • Duplicate Content ist bei Bildern daher wichtig: Wenn ein Bild mehrfach auf verschiedenen Seiten vorkommt und die Texte die gleichen Signale senden, worum es sich bei dem Bild handelt, weiß Google auch sicher, was das Bild ist und lässt es entsprechend ranken.
  • Wenn ein Bild oft im Netz zu finden und dabei in verschiedenen Größen sowie bereits erwähnten Textsignalen ähnlich ist, sind die Chancen besonders groß, gute Rankings zu bekommen.
  • Daher ist es so wichtig, dass viele Seiten das Bild verwenden, ABER es sollte keine widersprüchlichen Signale (unterschiedliche Texte) zu finden sein
  • Die Antwort auf die Frage, welche URL von Google genommen wird, wenn ein Bild auf versch. URLs zu finden ist: Die Seite mit dem besten organischen Ranking bekommt auch den besten Platz in der Bildersuche!

Noch ein guter Tipp, um bestehende Rankings von Bildern in der Google-Suche zu übernehmen:

Beispiel mit Shutterstock: Wenn man mit seiner Seite zu einem bestimmten Suchbegriff organisch besser rankt als Shutterstock, aber Shutterstock mit einem Bild zu diesem Suchbegriff gut rankt, dann kann man sich das Stockfoto kaufen und selbst hosten. Damit sollte man auch dann das Ranking in der Bildersuche übernehmen.

  • Vortrag Nr. 2 Martin Mißfeldt: Ursachen Core 3 Update

„DC ist kein positiver Rankingfaktor mehr.“

So lautet die Headline seines Vortrages. Kurz für alle, die es nicht mitbekommen haben: Martin ist Künstler und baut regelrechte Content-Giganten an Websites. Diese haben in der Vergangenheit sehr gut gerankt, wurden aber durch das neueste Google-Update hart getroffen. Sichtbarkeit und Traffic sind spürbar zurückgegangen.

Ein paar Aussagen vorab:

  • Die meisten seiner Seiten sind durch das letzte Medic Update gut nach vorne gekommen (August 2018).
  • Wenn eine URL gute Rankings hat, dann lass diese Seite besser in Ruhe.
  • Was rät Google Webmastern, die durch das neueste Update„verloren“ haben: „Man habe als Webmaster nichts falsch gemacht.“ – ein recht schwacher Trost…
  • Keine „Brand“-Zusammenhänge beim aktuellen Update: Es sind unter den Gewinnern und Verlieren jeweils große Brands zu finden.

Martin hat nun verschiedene Thesen aufgezeigt, auf die er selbst gekommen ist oder die ihm von anderen zugetragen wurden.

These 1: Expertenstatus nicht da oder verloren

These 2: User Intention nicht getroffen

These 3: User Signals zu schlecht

These 4: Schwächen im Linkbuilding (zu stark seine Seiten miteinander verlinkt?)

These 5: Zu viel Thin und Duplicate Content?

Was sagen seine Daten?

  • CTR deutlich schlechter geworden
  • Fast alle Top-Rankings auf Pos. 5–9 gefallen -> Daher deutlich weniger Klicks
  • Rankingverluste fast nur bei Keywords mit sehr hohem Suchvolumen und im Shorttail-Bereich betroffen
  • Traffic wirklich deutlich weniger, weil die meisten eben nur auf Platz 1 klicken
  • 1 zu Longtail-Keywords behalten

Seine Schlussfolgerung:

Martin denkt nicht, dass er abgestraft wurde.

Sein Brand/Experten-Status wurde nicht aberkannt. Er hat ja immer noch im Longtail-Bereich sehr viele Top-Keywords

  • Er sieht einen Zusammenhang zwischen dem Phantom und Medic Update.
  • Neuestes Core Update: Es geht hierbei nicht um einzelne Seiten, sondern um die Suchergebnisse als Nutzer-Erlebnisse.
  • Phantom Update: User Intent -> Reine Informationsseiten vs. transaktionale Seiten
  • Beim Phantom Update wurden Shops und ähnliche transaktionale Seiten gegenüber Informations-Seiten hochgestuft. So wurde eine Brillenwebsite von ihm zu einigen Keywords von Brillenshops wie Fielmann und so weiter in den SERPs wieder überholt.
  • Medic Update: Vertrauen! Mit dem Update wurde versucht, dass Google noch besser vertrauenswürdige Seiten herauszufinden kann.

Seine These: Medic und Phantom Update kombiniert = Im Zweifelsfall werden transaktionale Seiten gegenüber Ratgebern bevorzugt. Zudem wird die Vertrauenswürdigkeit neu bewertet

Um die These weiter zu untermauern, hat Martin kurz aufgezeigt, wie seine bisherigen „Erfolgsrezepte“ beim SEO aussahen:

  • Immer Content basiert (Bilder nicht vergessen ?)
  • Keyword-Clustern! (Keyword-Recherche nicht vergessen)
  • Themen möglich „holistisch“ beantworten auf einer URL

Warum ihn das neue Update getroffen hat:

  • Die Hauptseiten haben keinen Mehrwert, denn …
  • Er hat auf der Startseite nur Duplicate Content. Er kopiert die Einleitungen von seinen Rategeber-Artikeln und setzt diese als Intro auf seine Startseite und verlinkt dann zu dem Artikel als weiterführende Informationen.
  • In den Einleitungen stehen aber nicht die Antworten, sondern nur, dass der Leser auf den Link klicken soll, um den vollständigen Artikel und damit die Antwort zu erhalten.
  • Google hat ihn abgestraft wegen inhaltsschwachen, kopierten Textblöcken auf der Startseite
  • Google selbst hat Patente angemeldet, wonach sie angegeben haben, dass Sie in der Lage sind, auch nur einzelne Textblöcke zu bewerten.

Was muss jetzt getan werden:

  • Der User will keine Textblöcke haben, auf denen kein Mehrwert ist und er nur zu einem Link geführt wird.
  • Er will sofort die Antwort sehen (User Intent!)
  • Alle seine Seiten überprüfen, ob neben den Startseiten weitere „schwache“ Seiten mit Textblöcken ohne einen Mehrwert existieren.
  • Ratgeberseiten zu transaktionalen Seiten anwenden! Das bedeutet nicht, einen Shop zu haben, sondern kann auch bedeuten, ein E-Book, Videos oder MP3 als Download anzubieten.
  • Den Content stärker aufwerten, nicht nur durch Bilder, sondern auch durch PDFs usw.

Content-Veredelung: Was tun, wenn dein Content schon vermeidlich perfekt ist?

Nils Römeling ist dem einen oder anderen SEO sicherlich durch seine zahlreichen Affiliate-Projekte wie z. B. deutschlandtrikot.de bekannt. In seinem Vortrag ging es um das Thema, wie er seinen Inhalten sprichwörtlich noch eine Krone aufsetzt.

Erster Fun Fact aus seiner Präsi: Voice Search gab es schon seit 2009 – erst jetzt 10 Jahre später reden alle darüber…

Am Anfang ist er vor allem auf die Veränderungen von Google eingegangen. Zahlreiche neue „Features“ von Google haben ihm zu einigen Suchbegriffen den Traffic genommen. So war er zum Keyword „WM / EM Spielplan“ sehr lange auf Position 1. Google zeigt jedoch seit einiger Zeit selbst eine „Antwortbox“ mit den kompletten Spielplänen in der Suchanfrage an. Dadurch kommt so gut wie kein Traffic mehr zu diesem Begriff auf seine Website.

Merke: Sobald Google selbst eine Antwort liefert, brauchst du gar nicht mehr auf das Keyword zu optimieren.

Was bedeutet eigentlich Content-Veredelung?

Bestehenden Content verbessern – z. B. die aktuelle Nationalmannschaft. Hier muss er seine Artikel recht schnell aktualisieren, sobald alte Spieler die Nationalmannschaft verlassen und neue Spieler hinzukommen.

Was ist guter Content?

  • Einzigartigkeit
  • Fehlerfrei
  • Mehrwert (z. B. auf einer Vergleichsseite einen „Rechner“ zu haben)
  • Aktualität
  • Holistisch (ganzheitlich)

Voraussetzungen für gute Rankings stimmen:

  • Saubere Technik alles sauber! (Crawlbarkeit und Indexierung)
  • Keyword-Monitoring, um Ergebnisse zu messen und weiter handeln zu können.
  • Disclaimer: ES DAUERT!!!

Featured Snippets: Unbedingt versuchen, hier reinzukommen. Jeder zweite klickt meistens auf diesen.

Sein Vorgehen hier ist, dass die Antwort 54–58 Wörter lang sein, die Frage in einer H2 gestellt werden und darunter die Antwort zu finden sein muss. Man muss allerdings in den TOP 5 dazu sein und wie so oft im SEO ? etwas Glück haben.

Für Featured Snippets, die als Antwort Bullet Points auflisten, müssen die einzelnen Bullet Points in  H2- oder H3-Überschriften stehen.

Sein Workflow hierbei ist, dass er regelmäßig schaut, welche URL neu in den TOP 5 ist (z. B. mit Sistrix)  um diese dann erst für die Featured Snippets zu optimieren.

Snippet-Optimierung:

  • Title ist immer noch super wichtig!
  • Schauen, was und wie die SEA-Anzeigen zu den Keywords aussehen. Hier kann man einiges lernen!
  • Sonderzeichen einbauen.
  • Neugierde wecken (Klick mich an, es könnte sich lohnen).
  • Spannenden Satz in der Description anfangen aber nicht abschließen, damit die Besucher draufklicken (noch mehr Neugierde wecken).

Wie lange muss ein Artikel sein?

  • Es kommt drauf an :-S
  • Schauen, was der Search Intent ist
  • Immer Keyword-Clustern!
  • FAQ-Seiten ranken beim ihm nicht gut.
  • Das Addon „Lighthouse“ von Google zur Optimierung nutzen.

Content-Reduzierung:

  • SEO-Texte braucht kein Mensch mehr.
  • Zu lange Texte ohne Mehrwert werden nichts bringen.
  • Früher Hunderte einzelner Texte zu Hunderten Keywords = heute Hunderte Keywords mit einem einzigen Text abdecken möglich (Keyword-Clustern)

Content-Design:

  • Der Text muss auf den ersten Blick toll aussehen
  • So sieht geiles Content Design aus: Urlaubguru.de als Beispiel genommen – wie https://www.urlaubsguru.de/reisekalender/beste-reisezeit-japan/.
  • Schnell und einfach: Bei WordPress kann man mittels Shortcode Ultimate viele kleine optische Elemente (Boxen, Checklisten usw.) in seinen Text einbauen. Mehr dazu findest du übrigens hier: WordPress SEO Tutorial
  • Als Beispiel nannte er noch seine Seiten https://www.botschaft-myanmar.de/.
  • Auf einer seiner Reiseseiten, Thema Taj Mahal (Website konnte ich jetzt leider nicht finden), hat er jemanden aus der Region bei Fiverr.com gesucht, der Werbung für seine Website macht, und dies auf Kamera festhält. Würde sehr gut funktionieren.

Mitbewerber beobachten:

SEO Expert Panel

Im SEO Expert Panel war eine interessante Runde, die von Florian Stelzner moderiert wurde. In dieser Session waren u. a. Anke Probst, Martin Mißfeldt, Carsten Hinrichs, Florian Elbers, Tobias Schwarz und Katrin Diener anwesend.

Hauptthema war das aktuell Core Update und die Folgen, besonders für Martins Websites. Aber auch Xing hat ordentlich an Sichtbarkeit verloren. Laut Anke Probst war der Verlust besonders bei Navigations-Keywords wie z. B. „Siemens“. Daher ist der Verlust zu verkraften, da der Suchende zu solchen Suchanfragen die entsprechende Firmen-Website ansteuern will und nicht auf Xing landen möchte.

Bei Martin ist, wie bereits geschrieben, die Sichtbarkeit eingebrochen. Er stellt sich dem Publikum vor mit: „Ich war mal Künstler, jetzt bin ich SEO.“ :D In der Runde wurde daher besprochen, wie er mit seinen Websites wieder nach vorne kommen könnte. Besonders die technischen Fehler sollten behoben werden, auch wenn trotz dieser Fehler bisher gute Rankingergebnisse möglich waren: Die Konkurrenz schläft nicht und evtl. hat Google seine Websites abgestuft, da diese einfach zu viele Fehler hatten und die Konkurrenz technisch sauberer sind…

Anke hat vor allem bestätigt, wie wichtig es ist, den Search Intent zu treffen. Es ist aber nicht immer so einfach, diesen genau zu bestimmen. Welche Informationen wollen die Leute genau haben, wenn diese z. B. nach einer Person suchen? Es sei immens wichtig, sich stetig die Konkurrenz anzuschauen und diese zu monitoren, daher hat Xing für den internen Prozess ein eigenes Tool entwickelt.

Die Frage kam in der Runde auf, wie es denn weitergeht, wenn die ganzen Analyse-Tools keine Fehler mehr anzeigen. -> Man ist mit SEO niemals fertig. Monitoring der eignen Website und die der Konkurrenz sind z. B. ein dauerhaftes Thema.

SEO und Machine Learning

Gregor Meier hielt einen sehr unterhaltsamen Vortrag zum Thema Machine Learning und SEO. Dabei zeigte er nochmals den Unterschied zu einem klassischen Programm auf. Vereinfacht gesagt, gibt man hier dem Programm bestimmte Informationen mit und das Programm wendet diese stetig an. Beim Machine Learning bekommt das Programm ebenfalls Informationen gestellt, aber das Programm lernt daraus und versucht, stetig neue Zusammenhänge zu erkennen. Hier ist meistens sehr viel Rechenpower nötig. Als Beispiel nannte er DeepL.  Dank Machine Learning konnte hier über die letzten Jahre eines der besten Übersetzungsprogramme erstellt werden. Selbst Google Translate kann hier einpacken.

Er zeigt dann drei Beispiele, welche Aufgaben Machine Learning übernehmen kann.

  • Generieren:
    – Erstellung von jeglicher Art von Texten und Bildern. Beispiel: Erstellung von Meta Title / Title Tag und Description
  • Klassifizieren:
    – Das Programm lernt Inhalte voneinander zu unterscheiden und kann so SPAM herausfiltern oder auch Vornamen von Nachnamen unterscheiden
  • Werden Texter arbeitslos? Nein, Machine Learning ist noch (lange) nicht perfekt.

Grob gesagt, könnte Google seinen Algorithmen sagen: „Das sind die Merkmale einer guten Website und das sind Anzeichen für eine schlechte Website. Bitte sortiere jetzt danach die Suchergebnisse.“

Site Clinic mit Ryte

Site Clinic Ryte SEO Campixx 2019Da der Machine Learning Slot früher vorbei war als geplant, konnte ich noch die letzten Minuten der Site Clinic von Ryte mit Alexander Breitenbach und Marcus Tandler erleben. Die Website „APO-ROT.de“ wurde hier mittels Ryte Tool auseinandergenommen. Die Apotheken-Website hat ordentlich an Sichtbarkeit verloren (vermutlich durch das neueste Core Update).

Die Jungs von Ryte haben die Seite ordentlich auseinandergenommen, wie ich das in den letzten zehn Minuten einschätzen konnte. Folgende Fehler wurden u. a. gefunden: zu viele Title im Quelltext eingebaut, sehr viele H1, URLs mit Session Ids und noch vieles mehr.

Effektive B2B / B2C SEO Funnels

Nedim Sabic erzählte in seiner Präsentation, wie man einen effektiven SEO Funnel aufbaut.

Was ist ein effektiver Funnel?

  • Muss günstig sein
  • Schnell/kurze Wege (Touchpoints bis zum Lead)
  • Skalierbar
  • Nachhaltig

Die Verkäufe über SEO sind höher als bei SEA: Die Menschen vertrauen den organischen Suchergebnissen eher als den Ergebnissen im SEA.

Je mehr Hilfe auf einer Seite angeboten wird, desto besser sind die Verkäufe.

Wichtig: Über Google Analytics den Weg (Touchpoints) der Customer Journey verfolgen (GA -> Conversions -> TAG Conversion)

Wenn der Conversion Funnel zu lang ist (zu viele Touchpoints hat), dann ist kein Vertrauen da. Beispiel: Sein Hosting-Unternehmen  hatte im Durchschnitt 32 Touchpoints bis zur Conversion. Der Kunde hat also 32 Berührungspunkte mit der Hosting-Website gehabt, bis dieser sich entschlossen hat, zu buchen.

Psychologie:

Was geht im Kopf der Leute vor? Was wollen diese bei einer Suchanfrage eigentlich haben? Hier hatte Nedim ein sehr, sehr witziges Beispiel gebracht: Nehmen wir an, der Suchende ist männlich und hat Ausschlag an seinem besten Stück (ja, dieses Beispiel hat er wirklich gebracht, die Leute haben gelacht ohne Ende).

Der Suchablauf könnte bei dem Beispiel wie folgt ablaufen:

  1. Der Suchende gibt bei Google ein: „Ausschlag am P….s“.
  2. Der Suchende erfährt das er eine Allergie hat.
  3. Er sucht nach „Latexfreien Kondomen“.
  4. Er sucht nach richtiger Größe.

Wenn man hier als Unternehmer die besten/höchsten Conversions über SEO erzielen will, MUSS man zum Keyword „Ausschlag am P…s“ gut gefunden werden. Der Suchende sollte hier alle Informationen bekommen und gezeigt bekommen, wo man was kaufen kann. Damit erspart ihr dem Suchenden eine weitere Suche und macht ihn damit glücklich ?

  • Man sollte zu Informations-Keywords gut ranken, um dann den Kunden zum Kauf zu bewegen.
  • Der Kunde befindet sich in der Customer Journey zwar ganz am Anfang, kauft aber oftmals bei dem Anbieter, von dem er auch die Informationen bekommen hat.
  • Wikis sind besonders gut, um zu möglichst vielen Informations-Keywords zu ranken (z. B. Ryte, Indux.de)

Noch ein wichtiger Tipp von Ihm: Doppelte Vorbereitungszeit verkürzt die Umsetzung um das Doppelte!

Nach dem Funnel ist vor dem Funnel:

  • Retargeting Ads
  • Upsell Newsletter
  • E-Mails sind sehr wichtig
  • Push-Nachrichten (Tool: One Signal)

Du brauchst Backlinks?

  • Reiche eine Pressemittelung in einem richtigen Presseverteiler ein (die guten Pressedienste kosten auch ordentlich, niemals die kostenlosen nehmen).
  • Normalerweise erzeugt das bereits Aufmerksamkeit und man bekommt Backlinks von 3–4 großen Zeitungen -> That´s it!
  • Wenn diese Strategie nicht klappt, ist dein Produkt zu langweilig und du solltest das Unternehmen schnell wechseln :D

Mein Vortrag: SEO für Blogger und kleinere Websites

Meinen Vortrag habe ich als Youtube-Video aufgenommen und es bedarf daher keiner großen Erklärung. In Vortrag ging es darum wie ich zunächst alleine und später mit unserem Team aus dem Blog Farbentour eine SEO- und Linkaufbau-Agentur aufgebaut habe. Ich war wohl etwas zu aufgeregt und habe daher etwas zu schnell gesprochen. Man möge es mir verzeihen…und jetzt viel Spaß damit:

Und der Rest der Vorträge?

(Der Grund, weshalb ich nur einen halben Recap schreiben konnte)

Ehm….also das waren alle Vorträge, die ich gesehen habe. Den zweiten Tag habe ich völlig verpeilt. Zuerst verschlafen, dann noch der letzte Feinschliff an der eigenen Präsi! Ich konnte daher am zweiten Tag keinen einzigen Vortrag mitbekommen. Zum Glück haben die lieben Kollegen hier einiges in ihren Recaps zusammengetragen:

Meine Meinung zur Campixx

Auf der Reeperbahn SEO-Campixx nachts um halb eins…

Sehr viel Licht und (zum Glück) nur sehr wenig Schatten. Die Konferenz hat mich überzeugt und ich werde nächstes Jahr wiederkommen. Es waren so viele Menschen da, interessante Gespräche, es wurde viel gelacht: Diese Community ist wirklich super! Auch bei den Vorträgen konnte jeder etwas mitnehmen.

Was mir weniger gefallen hat, war jedoch das Hotel. Es gab kein kostenloses WLAN, die Zimmer waren schon ziemlich durch und die Betten mega hart und vieles mehr …

… und trotzdem war die SEO Campixx 2019 klasse!

Bis zum nächsten Mal!

Durchschnittliche Bewertung: 0 / 5. | Anzahl der Bewertungen: 0

2 Kommentare zu „Recap zur SEO-Campixx 2019“

  1. Vielen Dank für die umfassende und detaillierte Zusammenfassung und vor allem natürlich auch für die Übersichtlichkeit! Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr endlich mit dabei sein werde! Besonders spannend sind natürlich auch die Erkenntnisse in Bezug auf das neue Update!

    Danke für die Mühe, beste Grüße und schönen Wochenstart
    Kevin

  2. Ein Tipp zu Hotel & WLAN: Das Pentahotel im Nachbarort ist wirklich sehr gut mit gepflegten Zimmern und reichlichem Frühstücksangebot. WIFI holt man sich am besten bei der Telekom über EDEKA Smart (PrePaid-Sim) auf edeka-smart.de/tarife Da gab es für knapp 10 Euro die KombiXL mit 3 GB (im Angebot als ich bestellt habe) für gerade mal zehn Euro. Ansonsten bekommt man für den Preis 1.5 GB was wahrscheinlich bei den meisten auch ausreicht. VG Elias

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.